Benutzername:  
Passwort:  
Registrieren 
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2018 15:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
  Druckansicht Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011 14:01 
Offline
President Emeritus
Benutzeravatar

Registriert: 27. Feb 2010 16:56
Beiträge: 109
Wohnort: Niestetal
Es ist mir zu langweilig, alle objektiven Gründe für den viel zu späten Rücktritt von Gutti hier nochmal aufzudröseln.
Aber schaut euch mal den Beitrag auf youtube an; sind zwar 11 Minuten, aber besser kann man das "Meinungs"bild der Fans nicht rüberbringen [clap] :lol:
http://www.youtube.com/watch?v=0LXGYMfG7bQ

P.S.: Eins noch: irgendwie erinnern mich die hysterischen Immernoch-Gutti-Befürworter an die Fanbase von Menowin Fröhlich, Sarah Dingens und Porno-Klaus aus BB...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011 15:20 
Offline
DEL Championship Winner
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 02:24
Beiträge: 417
Thomas, genau das gleiche gillt für seine Gegner.
Wer in Facebook, Twitter, Foren usw auf die Kacke haut, ist keineswegs besser.
Polemik wo man hinschaut.
Nur aus diesem Grund bin ich hier so hartnäckig gewesen :ugeek:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011 15:37 
Offline
Veteran

Registriert: 15. Feb 2010 21:48
Beiträge: 99
Wohnort: Paderborn
Iceman hat geschrieben:
Ja, KT hatte gute Verbindungen zur Bild. Wen stört sowas ? Liest eh niemand.
Wiebitte!? Man kann ja zu diesem Verein stehen wie man will, aber dessen politische Macht sollte man wohl nicht unterschätzen.
Die Bild-Zeitung hat mit ihrer Berichterstattung einen guten Teil dazu beigetragen, dass es in der vergangenen Woche kein andres Thema gab, als den Herrn Minister.
Immerhin hat man dort ziemlich schnell realisiert, dass man gerade den zukünftigen Kanzler, den man sich seit anderthalb Jahren heranzüchtet, untergehen sieht.

Wenn jetzt die gesamte Nicht-Springer-Presse dagegenhält und Guttenbergs Kopf fordert, muss ich sagen: Zu recht!

Bei Ulla Schmidt war die Empörung groß und ihr Stuhl konnte nicht schnell genug geräumt werden. Ein Dienstwagen in Spanien! Eventuell sogar auf Kosten des Steuerzahlers!
Da kann sich der Pöbel natürlich etwas darunter vorstellen, aber eine Doktorarbeit...

Wenn sich etwas abstraktes wie einer der höchsten akademischen Titel mutwillig erschlichen wird; jemand unverfroren vor der Presse verkündet, es handele sich nur um einzelne "Fehler", die in einer Neuauflage natürlich korrigiert würden; dann unter der erdrückenden Beweislast, von "unsauberem Arbeiten", geschuldet durch beruflichen Stress und seine "junge Familie", spricht; und schlussendlich versucht durch einen Sprung auf den "Haben-wir-denn-keine-größeren-Probleme"-Zug auf Kosten gefallener Soldaten seinen Kopf zu retten...
...dann ist er natürlich immernoch der charismatische Freiherr, der Vorzeige-Politiker und Saubermann, der einzig von subversiven linken Kräften und der Presse heimtückisch abgesägt wurde.


Zuletzt geändert von mistermorrison am 4. Mär 2011 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 4. Mär 2011 17:58 
Offline
Vorstand

Registriert: 11. Feb 2010 08:37
Beiträge: 824
ein [clap] [thumbup] an den mister, besser kann man es nicht ausdrücken :!:

Iceman hat geschrieben:
Polemik wo man hinschaut


polemik? ich für meine teile lese nur fakten. und die sind leider nur mal so erdrückend das eine staatsanwaltschaft ermittelt. aber klar, die interessieren sich für den vorgang wahrscheinlich nur aufgrund sarkastischer kommentare im spiegel...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011 13:57 
Offline
DEL Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 8. Feb 2010 19:00
Beiträge: 234
Jo und besonders war er halt auch kein guter Verteidigungsminister. Bei der Kundus-Affaire erstmal gelogen, um dann als es nicht mehr anders ging einen Sündenbock zu opfern, anstatt sich vor seine Soldaten zu stellen und selbst Verantwortung zu übernehmen. Bei Gorch Fock Affaire auch erstmal alles runterspielen, um dann als es nicht mehr anders ging einen Sündenbock zu opfern. Zwischendurch immer mal medienwirksam mit Showmastern (Kerner) und Frau nach Afghanistan düsen, um sich perfekt in der Öffentlichkeit darzustellen, hat der Bundeswehr sicher auch total geholfen. Tja und jetzt seine eigene Doktorarbeit, da konnte er dann bloß schlecht wen anders für rausschmeißen.
Nicht zu vergessen seine Zeit als Wirtschaftsminister, wo er mit seinen Kompetenzen als Geschäftsführer im Mittelstand seinen Lebenslauf auch getunt hat. Bloß gab es die gar nicht, er war zwar Geschäftsführer der Guttenberg GmbH, bloß war das nicht die große Trockenbau Firma (http://www.vonguttenberg.de/zu_guttenberg.html), sondern nur eine Scheinfirma mit drei Mitarbeitern "zur Verwaltung des eigenen Familienvermögens".
Der Typ ist immer auf sich selbst bezogen, ein guter Redenschwinger, medienwirksam perfekt ausgebildet... quasi ein Top-Politiker in Augen der Bild-Zeitung, der perfekte Schwiegersohntyp und dazu noch adlig. Was man daraus für einen Märchenprinzen erbauen kann.
Zum Glück ist er jetzt gestolpert und weg vom Fenster, weil solche Leute bringen Deutschland in keiner Weise voran. Der Typ hat einfach nichts geleistet, sondern ist einfach nur so aufgetreten.

Magro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 5. Mär 2011 21:49 
Offline
DEL Championship Winner
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 02:24
Beiträge: 417
Zitat:
aber klar, die interessieren sich für den vorgang wahrscheinlich nur aufgrund sarkastischer kommentare im spiegel...


Hab ich das gesagt ? Nein. Mann Mann.
Ich habe nur darauf verwiesen, sowas die eine als auch die andere Seite polemisch reagiert.
Das ist meine Meinung. Darf ich die haben ? Wenn nicht, dann sag ich besser nichts mehr.
Ins lächerliche ziehen brauchst Du es trotzdem nicht.

Mister : Sehe ich anders. Das sind alles angeblich seriöse Blätter! Sie sind aber genau so parteiisch.
Bei denen einen wird es verurteilt, bei den anderen wird es gut gefunden, weil die anderen widerum
auch parteiisch sind ? Ok, das ist ebenfalls nicht meine Denke. Egal, ich wollt mich garnicht als sein
dicker Superfreund hier präsentieren... Ich sagte bereits im ersten Beitrag, das wir hier andere
Sorgen haben und das er mir sypatisch war. Auch ich kann Protestmärsche z.B absolut nicht
nachvollziehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 15:41 
Offline
Newbie

Registriert: 28. Mai 2010 10:30
Beiträge: 11
Ganz ehrlich? Einfach armseelig, wir drauf rumgehackt wird und letztlich ein - meiner Meinung nach - fähiger und sehr beliebter Politike zurücktreten muss. Zweifelsohne hat er bei seiner Doktorarbeit
"beschissen", aber man sollte mal 9 grad sein lassen.

Ich erinnere an einen Außenminister a.D.,der in jungen Jahren Steine auf Polizisten geworfen hat.

Was ist denn jetzt schlimmer? [think]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 19:31 
Offline
DEL Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 8. Feb 2010 19:00
Beiträge: 234
Zitat:
Zweifelsohne hat er bei seiner Doktorarbeit
"beschissen", aber man sollte mal 9 grad sein lassen.

Immer diese Verharmlosung... als ob es das normalste der Welt wäre sich eine Doktorarbeit zu erschwindeln. :roll: Manche Minister wurden schon geschasst weil sie mit dem Dienstwagen privat unterwegs waren...daran konnte sich der typische Bildzeitungsleser ja auch was drunter vorstellen und man konnte auf die Steuerverschwendung draufhauen. Bei einer Doktorarbeit und dessen Stellenwert kann sich bloß der gemeine Leser nix drunter vorstellen. Das es das absolut falsche Zeichen gewesen wäre, so etwas durchgehen zu lassen und damit das gesamte wissenschaftliche System aufzuweichen und in Frage zu stellen versteht keiner. Guttenberg ist ein Betrüger und Lügner und es ist traurig, dass das für seine Fans immer noch nicht genug sein soll um zurückzutreten. Bloß weil jemand sich gut in den Medien darstellen konnte, qualifiziert das den jenigen nicht zu einen guten Politiker.

Zitat:
Ich erinnere an einen Außenminister a.D.,der in jungen Jahren Steine auf Polizisten geworfen hat.

Der junge Außenminister a.D. hat das aber auch immer öffentlich zugeben. Außerdem hatten seine Taten ja zumindest einen politischen Hintergrund. Der Mann hat für etwas gekämpft. Ob das nun richtig oder falsch war will ich nicht beurteilen.. aber zumindest hatte das mehr mit einem Politiker zu tun, als 90% der heutigen korrupten Typen die nur Marionetten der Wirtschaft sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 19:44 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 19:52
Beiträge: 870
Wohnort: Kassel
brousseau55 hat geschrieben:
Ganz ehrlich? Einfach armseelig, wir drauf rumgehackt wird und letztlich ein - meiner Meinung nach - fähiger und sehr beliebter Politike zurücktreten muss. Zweifelsohne hat er bei seiner Doktorarbeit
"beschissen", aber man sollte mal 9 grad sein lassen.


9 gerade sein lassen? Was wäre mit Ex-Student XY passiert, wenn im nachhinein herausgekommen wäre, daß er bei seiner Doktorarbeit "beschissen" hätte und, wie e-herd bereits ausgeführt hat, er wissentlich eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben hätte? Richtig :idea: , die Uni hätte den Titel aberkannt und es wäre Anzeige erstattet worden, das Gleiche was jetzt auch im Fall des Exministers geschieht. Für eine akademische Karriere wäre dies der Todesstoß gewesen, aber im Falle von Politikern planen "Fans" schon ein comeback. [eh] Es kann doch wirklich niemand italienische Verhältnisse in Deutschland wollen? Ein Festhalten an Guttenberg wäre m. E. ein großer Schritt in diese Richtung gewesen. Wieso soll er anders behandelt werden, nur weil er als Politiker ein Strahlemann und bei der Bevölkerung, im Vergleich zu anderen seiner politischen Zunft, so beliebt zu sein scheint? Wie ich bereits bei Facebook angemerkt habe, hatte ich mit Guttenberg als Kanzlerkandidaten der Union für eine Zeit nach Merkel gerechnet und ich denke, dies haben sich die Anhänger der Union und FDP (zu denen ich mich ganz sicher nicht zähle) erhofft. Mir kommt es nun so vor, als fühlen sich diese Menschen von der politischen linken um ihr Idol beraubt und blenden die Fakten, ob dieser als persönlich empfundenen "Kränkung", aus.

brousseau55 hat geschrieben:
Ich erinnere an einen Außenminister a.D.,der in jungen Jahren Steine auf Polizisten geworfen hat.

Was ist denn jetzt schlimmer? [think]


Meines wissens nach hat Fischer dies nie bestritten. Wie der seiner Tat folgende Werdegang war, weiss ich leider nicht. Erfolgte gegen Fischer eine Anzeige? Hatte er Konsequenzen zu tragen? Es geht hier nicht um die Frage was schlimmer war, sondern einzig und allein darum, daß jeweils Straftaten begangen wurden für die die Verursacher die Konsequenzen zu tragen haben und dies in gleicher Weise wie bei Otto Normalverbraucher.

Meine Meinung geht konform mit Mary, e-herd, Magro und dem mister. Der Rücktritt war überfällig und die einzig logische Konsequenz. Alles andere hätte das Amt eines Bundesministers, das Mandat eines Mitglieds des Bundestages und das Ansehen der Regierung als ganzes nur noch mehr beschädigt.

Hetze sehe ich übrigens nicht in den Medien, eher sensationsgeile Schadenfreude, welche nur ein Ziel hat, Auflagensteigerung. Guttenberg trifft es da nicht viel anders als andere, siehe die bereits benannte Dienstwagenaffäre der Ex-Bundesministerin Ulla Schmidt.

_________________
Bild
--------------------------------------->Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr<---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rücktritt Guttenberg
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 22:34 
Offline
DEL Championship Winner
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 02:24
Beiträge: 417
9e gerade sein lassen sollte man auf keinem Fall!
Natürlich muss der Mann die Kosequenzen aus seinem Fehler tragen.
Das ist so, wenn man sich schon erwischen lässt.

Auch wenn ich mich wiederhole : ich find es lächerlich.
Die einen, weil sie alle aus ihren Löchern kriechen und drauf kloppen.
Und damit mein ich nicht mal seine Kolllegen (die sind natürlich sofort
dabei), sondern eher den normal Bürger, der sich ab und an selber
durch lügen und betrügen seine Vorteile verschafft, aber ganz entsetzt
reagiert. Und zum anderen seine Jünger, die Protestmärsche etc planen.
Strafe annehmen, akzeptieren und dann wieder um wichtigeres kümmern.
Wir haben immernoch andere Sorgen! Leider wird´s so nicht umgesetzt...
Und das unsere Poltiker nicht alle weisse Westen haben wissen wir doch schon
länger. Da braucht es einen KTzG für.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron







Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

mile200 desgined by CodeMiles Team -TemplatesDragon-.