Benutzername:  
Passwort:  
Registrieren 
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2018 19:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
  Druckansicht Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: US Wahl ?
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010 00:16 
Offline
DEL Championship Winner
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 02:24
Beiträge: 417
Verfolgt eigentlich jemand von Euch das Drama im achso wunderbaren
Amerika ?
Ich habe heute den ein oder anderen Bericht gelesen und bin absolut
amüsiert über die Amis...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: US Wahl ?
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010 08:33 
Offline
Vorstand

Registriert: 11. Feb 2010 08:37
Beiträge: 824
Iceman hat geschrieben:
Ich habe heute den ein oder anderen Bericht gelesen und bin absolut
amüsiert über die Amis...


In wie weit amüsiert? Ich finde es erschreckend das im mächtigsten Land der Welt Leute für wählbar gelten, die Masturbation als Sünde ansehen (ok, die gute O'Donnell hats in Delaware dann doch nicht geschafft) bzw. die auf außenpolitische Qualifikation angesprochen ernsthaft mitteilen, das man von ihrem Wohnort aus Russland sehen könnte. Sorry, da dreht sich mir alles um wenn so eine in 2 Jahren Präsidentin der USA sein könnte. Die Folgen wären gar nicht abzusehen...

Ansonsten passiert drüben im Moment nichts anderes als das, was wohl mit gleichem Wahlsystem hier auch passieren würde. Die Regierung wird abgestraft. Zum Glück nicht komplett, im Senat behalten die Demokraten ja anscheinend die Mehrheit. Obama hat John Boehner (der übrigens deutsche Vorfahren hat) ja schon die Mitarbeit angeboten, mal sehen in wie weit sich die Republikaner jetzt konkret und zielführend einbringen. Oder ob sie weiterhin nur "Obama ist ein Moslem und Kommunist" plärren können (was natürlich nur von Teilen kommt und hoffentlich nicht die einhellige republikanische Meinung ist).

Komplett interessant wird nun die Sache um die Tea-Party. Jetzt reicht es mal gar nicht mehr aus einfach nur gegen was zu sein, jetzt muss man Farbe bekennen und sich auch zu Themen nachhaltig äußern bzw. Vorschläge unterbreiten. Da bin ich mal richtig gespannt drauf!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: US Wahl ?
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010 12:54 
Offline
DEL Championship Winner
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 02:24
Beiträge: 417
Amüsiert über das amerikanische Volk! Ihr Auftreten anderen Ländern gegenüber war ja schon immer
extrem, jetzt kommt auch noch naivität dazu.
Sie haben Obama, einen eigentlich wirklich endlich mal normal denkenden Mann in diesem Amt und reden
nach 2 Jahren über andere, wirklich grausame Polititker, die "ihr" Amerika aufpeppen ?
Obama denkt weiter, denkt vielleicht nicht immer nur an die USA, sondern auch mal global. Dafür wird
er bestraft. Der Amerikaner liebt anscheinend doch diese Kriegsspiele, aus denen Mann bisher noch nie
das Gesicht waren konnte und bevorzugt es, das halbe Land finanziell am Abgrund zu sehen, statt eben
auch mal Reformen zu akzeptieren, die dem ein oder anderen weh tun, der Masse allerdings etwas bringt.
Dazu diese Ungeduld. Ein Land wie Amerika, das nicht erst seit gestern mehr als nur krankt und in dem
das soziale denken zu keiner Zeit leicht fällt, glaubt anscheinend, dass ein einzelner lächelnder Mann mit
Sitz im weissen Haus binnen 2 Jahren den ganzen Müll aufräumt, den andere über Jahre hinterlassen
haben. Das beste Beispiel ist die Gesundheitsreform. Da packst Du Dir doch an den Kopf. Wer braucht
schon Schutz? Die Krankenhäuser können doch auf den paar Kröten sitzen bleiben, wenn der Patient nicht
versichert ist und nicht bezahlen kann. Der US Bürger scheint ein naiver und selbstsüchtiger Bürger zu sein,
dem das Wohl des Nachbarn noch mehr egal ist als bei uns. Wo glauben die eigentlich, kommen die
Einnahmen in die Staatskasse her um etwas zu verändern ?
Obama gibt sogar zu noch viele Versprechen offen gelassen zu haben. Vorgänger hätten dann eben
mal schnell ne Bombe in den Irak gefeuert und hätten sich als strahlenden Kriegsmeister feiern lassen.
Natürlich hat der Mann auch nicht alles richtig gemacht. Das sagt ja niemand. Die Größe, die er damit zeigt,
bemerkt nur keiner seiner Wähler. Er denkt einfach nicht amerikanisch genug... Krieg ist viel wichtiger!
Bei der Wirtschaft gehts weiter. Die Leute haben erwartet, daß Obama 3 Knöpfe drückt und schon läuft alles
durch sein schönes lächeln von selber. Aber welche Regierung hat die Karre denn in den Dreck gefahren und
welche braucht viel Zeit, um die Suppe auszulöffeln? Soweit denkt der US Bürger anscheinend nicht.
Allein die Erwartungen an ihn sprengen jede realistische Chance auf eine erfolgreiche Präsidentschaft....
Die Arbeitslosenquote ist in der Ära Obama gestiegen. Welch Wunder. Die Krise hat sich ja nicht seit dem
Tag seiner Wahl einfach ausgeknipst. Firmen, die kurz vor der Pleite standen, sind trotzdem pleite gegangen.
Auch hier erwarteten die US Bürger meiner Meinung nach wieder Fähigkeiten von ihrem Präsident, die
unrealistischer nicht sein können....

Jetzt haben sie noch mehr Steine in seinen Weg gelegt. Nun kann er im Kongress sogar noch betteln gehen.
Dabei kommen sicher nur suuuuuper Dinge raus.
Und das amüsiert mich an diesen Wahlen so... Amerika möchte alles sofort. Das ein komplettes aufpeppen eines
so großen Landes Zeit braucht, versteht man nicht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: US Wahl ?
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010 17:51 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 19:52
Beiträge: 870
Wohnort: Kassel
Die Vereinigten Staaten haben einen weiteren Schritt in Richtung sinkender Bedeutung getan. Ich würde sogar so weit gehen, daß Obama eine der letzten Hoffnungen der USA ist/war und das Resultat der Kongresswahlen es dem Präsidenten mehr als nur schwer machen wird das Ruder in den Bereichen Wirtschaft, Finanzen, Gesundheit und außenpolitisches Ansehen und Einfluß der USA in der Welt noch herumzureißen.

Die USA stecken in vielen Belangen tief in der Sch***. Die Wirtschaft geht weiter in die Knie und die steigende Arbeitslosigkeit mit all ihren Folgen (sinkende Steuereinnahmen z. B.) ist nicht nur innenpolitisch eine Katastrophe, sondern hat Auswirkungen auf die gesamte Welt(politik). Das Defizit des Staates steigt und die Volksrepublik China kauft fröhlich amerikanische Staatsanleihen auf. Der Weg in die Zukunft ist da schon vorgezeichnet und mir ist einfach unbegreiflich, wie vor allem die Republikaner und ihre Anhänger weiterhin die Augen verschließen und quasi ein Zurück in die Politik der Reagen-Ära fordern.

Es ist wahrlich schlimm, dass man diese Witzfiguren mit ihren Pappschildern, welche Obama als Hitler zeigen, mittlerweile ernst nehmen muß. Noch schlimmer ist der Einfluß der sensationsgeilen amerikanischen Medienwelt, allen voran der Sender, welcher mir unbegreiflicherweise zur Nachrichtenquelle Nummer eins der US-Amerikaner aufgestiegen ist, Fox-News. Die Nachrichtensendungen lassen einen nur mit dem Kopf schütteln, kaum ein Bericht ohne abwertenden Kommentar der Moderatoren, gestellte herzzerreißende Szenen und erzkonservative, ultrareligöse Propaganda par excellence. Kein wunder, daß sich die 0 8 15 Couch-Potato dazu aufrufen läßt sich für die Wahl zu registrieren und die von Fox empfohlene Richtung zu wählen.

Das eigentlich Tragische scheint insgesamt jedoch, dass es den meisten Bürgern in den USA scheinbar noch nicht dreckig genug geht, so dass sie über die Situation ihres Landes tatsächlich nachdenken. Jedenfalls hat es den Anschein, als wäre es so. Wie hoch war denn die Wahlbeteiligung diesmal? Ich begreife einfach nicht, das die Intelligenz des Landes so wenig Einfluß nimmt und der gebildete Durchschnittsamerikaner eine Politikverdrossenheit an den Tag legt, gegenüber der die Situation der Politik hier in Deutschland geradezu traumhaft erscheinen mag. Ist genauso paradox wie in Israel, wo in den entscheidenden Wahlen auch immer die Kräfte gewinnen, welche dem Friedensprozeß am hinderlichsten sind.

_________________
Bild
--------------------------------------->Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr<---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: US Wahl ?
BeitragVerfasst: 3. Nov 2010 22:21 
Offline
DEL Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 8. Feb 2010 19:00
Beiträge: 234
Amerikaner haben die Volksverdummung wirklich revolutioniert. Die momentanen US-Wahlen überraschen mich dort kaum noch. Das Land hat ein Bildungssystem wo vielleicht 20% der Bevölkerung so weit kommen, dass sie überhaupt über Politik nachdenken und eine eigene Meinung entwickeln. Der Rest wird über TV Sender wie Fox, "Patriotismus" und wertloses Stammtischgelabere der Politiker gelenkt.
Die Anfänge dieser Entwicklung haben wir leider auch schon in Deutschland. Politiker machen mit extremen Parolen Stimmenfang. Wenn man allein an die letzten Monate denkt, wie oft hat irgendein Politiker versucht Stimmung zu machen in dem er entweder Ausländer oder Religionen (Islam) diffamiert hat?

Zitat:
Das eigentlich Tragische scheint insgesamt jedoch, dass es den meisten Bürgern in den USA scheinbar noch nicht dreckig genug geht, so dass sie über die Situation ihres Landes tatsächlich nachdenken. Jedenfalls hat es den Anschein, als wäre es so.

Das Problem ist einfach das es ihnen zwar dreckig geht, aber sie so dumm gehalten werden dass sie nicht mehr sehen was man dagegen tun könnte oder überhaupt was das richtige ist. Man muss hier bei uns nur Nachmittags RTL einschalten, um mal mitzubekommen was Menschen die am Existenzminimum leben wichtig ist... diese Leute kann man am einfachsten manipulieren und die wählen dann genau diese "Tea-Party"-Leute die mit extremen Ansichten und schwachsinnigen Parolen Stimmen fangen und dann wiederum dafür sorgen das das Volk dumm und arm bleibt und die Eliten immer reicher werden.

Magro


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron







Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

mile200 desgined by CodeMiles Team -TemplatesDragon-.