Benutzername:  
Passwort:  
Registrieren 
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2020 09:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
  Druckansicht Vorheriges Thema | Nächstes Thema 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 19. Feb 2011 23:14 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 19:52
Beiträge: 870
Wohnort: Kassel
Morgen ist es also soweit, drittes Auswärtsspiel und Hessenticket sei dank machen wir unsere zweite Zugfahrt in Richtung Colonel-Knight-Stadion Bad Nauheim. Ich gehe von einem Sieg der Huskies aus, auch wenn er nicht so deutlich ausfallen wird, aber dies hoffen wir doch insgeheim alle irgendwie, um mal eine der wenigen Gelegenheiten zu haben einer spannenden Partie beizuwohnen. Zu den Nauheimer Verstärkungen sage ich mal nichts, aber man muss sich für die diesbezüglichen Kommentare einiger "Huskiesfans" unter dem letzten HNA-Artikel sowie für einige Postings im offiziellen Forum mal wieder fremdschämen. [crazy]

Den Infos im Membersbereich zur Folge, sind wir morgen ja doch ein ansehnliches Trüppchen HFO'ler+Begleitung [thumbup] Sollten sich andere aus der HFO noch nicht entschlossen haben mit dem Zug mitzufahren, loggt euch ein und schaut im Membersbereich nach Treffpunkt und Uhrzeit. ;)

Ich freu mich auf die Zugfahrt.

_________________
Bild
--------------------------------------->Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr<---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 19. Feb 2011 23:26 
Offline
DEL Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2010 21:00
Beiträge: 209
Wohnort: Niedersachsen
Ich kann leider nicht dabei sein schaffe den Treffpunkt nicht Morgends :|

_________________
Huskies geben niemals auf !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 20. Feb 2011 20:22 
Offline
Vorstand

Registriert: 11. Feb 2010 08:37
Beiträge: 824
kurz vorab: schöne fahrt, schönes spiel, arschkaltes wetter und wieder je menge unfug :mrgreen: und 11 € bezahlt weil´s die karten nur für beide spiele gab. so zockt man die leute ab...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 20. Feb 2011 21:42 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 15:57
Beiträge: 1000
Wohnort: Habichtswald
Mit 15 Mann ging es im Fahrradabteil gen Nauheim. Überraschend pünktlich war die Bahn diesmal auf Hin- und Rückfahrt.
Bei Tage sieht der Stadtpark von Nauheim ja fast anschaulich aus. [thumbup]

11 € für 2 Kirmesspiele die wohl nur die Hardcore Nauheimer beide besuchen hat man sich wirklich gut am Kasseler Fan berecihert, anders kann man diese Dreistigkeit nicht bezeichnen. Hoffentluich werden die Einnahmen auch ordentlich in die Bücher eingetragen.

Das Stadion in Nauheim war diesmal ein echter Durchzug, es war quasi recht frisch. Das Spiel war teilweise ganz ansehnlich, wobei das was der ein oder andere Nauheimer gezeigt hat wenig mit Eishockey zu tun hat. Nehmen wir mal Robocop mit der #44. Langsam, keine Stocktechnik, kann nicht eislaufen und nur Haken bzw. stänkern, aber wenn mal ein Heinrich auf ihn zukommt einen auf dicke Hose machen, der saß glaube ich dreimal wegen Hakens draußen, 6 Strafen wären ohne Zweifel sinnvoll gewesen. Die Schisir dünne wie im ertsen Nauheim-Spiel. Icin in Unterzahl. Aushebelungen die zu akrobatischen Flügen führen werden angewunkten, aber ein kurzes Ziehn wird geahndet. Groß art ich!!!
Kassel teilweise unkonzentriert und zu verspielt, das Überzahlspiel ist einfach nur katastophal. Es wird eher schlimmer als besser. der Vorturner der Massen für die Fans renkt sich bei nem Sturz vom Geländer fast das Knie aus, humpelt danach tierisch aber klettert gleich wieder rauf, pöbelt etwas gegen eigene Fans die seine "Anfeuerungen" nicht unterstützen und war heute etwas von der Technik verlassen. Die HFO mit ihren 15 Mann hat ihm dann des öfteren ausgeholfen. Was er eher ignoriert hat. Das 9:0 war in der Höhe okay, man hat teilweise die Chancen liegen lassen, aber teilweise auch glück bei den Schwächen der Nauheimer gehabt. Bei denen man das Gefühl hatte die wären aus drei Mannschaften zu einer gewürfelt worden. Das 10:0 wurde gewollt aber nicht erzielt, dafür keines gefangen, das war klasse!!

Rückfahrt zügig und wieder auf dem Sonnendeck mit Höhensonne und Bordpersonal das die lustigen Sprüche kiloweise gesucht hat... Danke an Horst für die gegebene Runde.
Der Zwehrenvince hat den Rabe dann noch als offizielles Mitglied geworben, herzlich Willkommen. [wave]
Pünktlich waren wir in Kassel und haben dann teilweise den Tag bei BK ausklingen lassen, andere haben dann doch die Variante Schalke vorgezogen.

_________________
Denn ich hab´ heute Nacht einen Engel gesehen - Mona Lisa - so wunderschön!!
Part of the E-Block Flippers


30.09.2011 - ich war dabei!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 20. Feb 2011 22:01 
Offline
Vielposter
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2010 20:14
Beiträge: 144
Wohnort: Habichtswald
Erstmal einen schönen Dank an alle die dabei waren. Es war eine sehr entspannte und lustige Fahrt. Von dem komischen Froststadion mal abgesehen. Meine Fresse war das ne Hechtsuppe in der Butze. Aber was macht man nicht alles um dabei zu sein. Wobei die 11€ echt mal unverschämt gewesen sind. Aber mit uns armen Kasslern kann man das ja machen. Zum Spiel braucht man nicht wirklich viel sagen. Kassel spielt mal wieder und die Nauheimer sind hin und wieder die entscheidenen Schritte zu spät. 9:0 gegen die Truppe würd ich als ganz Ok ansehen.

Highlight für mich waren dann aber Jake und Kirk die mitte des ersten Drittels auf einmal ihre 1 Liter Becher Bier bekommen haben. Das die von der Sorte noch nen zweiten geschafft haben, ist schon erstaunlich.

Meine weiterfahrt nach F.... verlief dann völlig unspektakulär. Glücklicherweise hab ich ja den einen Zug noch bekommen, den ich schon abgeschrieben hab. Hat mir immerhin 30 Minuten warten im kalten erspart.

Zu guter letzt dann noch ein Herzliches Willkommen für den Rabe im FC :mrgreen:
Endlich geht es wieder aufwärts [clap]

_________________
WELCOME TO SHARKS TERRITORY
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 20. Feb 2011 23:22 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 19:52
Beiträge: 870
Wohnort: Kassel
Jau es war wieder ein Trip, der sich gelohnt hat und diesmal kann man nicht mal was negatives über die Deutsche Bahn sagen, ok von den immer noch defekten Schließfächern im Bad Nauheimer Bahnhof mal abgesehen. ;)

Unsere Truppe von 14 Leuten belegte erstmal gepflegt den für Radfahrer vorgesehenen Waggon, von Vorteil war dabei auch die Nähe zur Zugtoilette. Kaffee treibt eben. :mrgreen: Was auch angesprochen werden muss, wir waren absolut in Sicherheit, denn wir hatten Polizeischutz. 8-) Nee nicht Uwe, aber ein paar seiner Kollegen in voller Montur inkl. Dienstwaffen. Auch wenn unser HFO-Hool Heerdti ruhiger geworden zu sein scheint, weiss man ja nie so recht. ;) Jake spielte sich auch an fast jedem Bahnhof erstmal als Kartenabreißer auf und befragte vorzugsweise Fahrgäste asiatischer herkunft nach ihren Fahrscheinen. HFO steht ja, lt. Maddin, auch für Hier Fahrkarten Ordner. :mrgreen: Passend auch Jakes Kommentar während unseres Halts in Stadtallendorf, "Über dem REWE ist ein schöner Chinese.", ich laß das mal so stehen. :mrgreen:

Kurzer Halt in Gießen und der McDoof-Schalter wurde von den üblichen Verdächtigen erstmal in Beschlag genommen. Resultat war die Überforderung der zwei weiblichen Angestellten und eine immer länger werdende Warteschlange. [clap]
Jake suchte das WC und Heerdti rief ihm noch hinterher, "Ich mache im Zug, kostet dann ja auch nichts". Alle mit essbarem versorgt bestiegen wir den Zug in Richtung Nauheim und saßen wieder in der Nähe der Zugtoilette, diese war zu Heerdties und Maddins leidwesen erstmal ständig besetzt und die Herren dachten sich ganz schlau, "gehen wir zum Pinkeln einfach ans andere Ende des Zuges". Jemand hatte ihnen noch hinterhergerufen, daß dort kein weiteres WC ist, sie glaubten dem aufmerksamen Menschen allerdings nicht. :lol: Resultat, sie kamen unter Heerdtis Geschimpfe zurück. Hehehe.

In Nauheim angekommen ging es Richtung Colonel Knight Stadion. Die Balkone der Kurhäuser waren teilweise besetzt und man beobachtete unseren Troß interessiert. Highlights beim Marsch waren unter anderem ein Pelzmantel, welcher ein Staubkissen ausführte, und ein Rentner/Kurgast, der gegen sich selbst Boccia spielte. Auf dem Weg durch den Kurpark, die Brücke ist noch immer gesperrt, vergrößerte sich der Abstand zwischen der Hauptgruppe und Jake+Kirk, woran das wohl lag? Es haben jedoch alle in den Block gefunden und wir standen an gleicher Stelle wie beim Spiel gegen die IceDevils. Den Preis von 11,-€ fand ich auch heftig, war mir allerdings bekannt, abgenommen hat es mir aber niemand, als ich es noch im Fahrradabteil erzählte. 8-)

Die Ränge füllten sich und auf dem Eis fand noch öffentlicher Eislauf statt. Kirk wollte sich am liebsten Schlittschuhe ausleihen und ebenfalls Kringel drehen. [shh] Nachdem das Eis aufbereitet war und die Mannschaften zum Warmup aufliefen hatten alle, Mannschaften, Offizielle, Ordner und Fans eine Frage, "wo waren Pucks zum Warmup?". Sie kamen, verspätet, aber sie kamen. Die Partie begann daraufhin erst 5 nach 12. Der Spielbericht auf der Huskies HP gibt das Geschehen auf dem Eis im Großen und Ganzen ordentlich wieder, wobei jedoch hinzuzufügen ist, daß das PP wie immer eine Katastrophe war. Beispiel, bei ca. einer Minute 5:3 gelang es nicht die Scheibe ins Netz zu bringen. Und dies war nur eine PP-Situation. Was die Stimmung angeht war dies, ob der Anzahl der Kasselfans, keine ruhmreiche Angelegenheit. Besonders im ersten Drittel waren die 15-20 Nachwuchs Ultras der Nauheimer deutlicher zu hören, als die unkoordinierte Kasseler Kurve. Erst als sich das Ergebnis auf der Anzeigentafel immer deutlicher Abzeichnete, ging der Akustikpegel in Richtung Kassel. Vorbildlicher Einsatz in Sachen Stimmungsmache seien hier mal Kirk und Jake erwähnt, letzteren hat, bei seinem Ausflug in der Massen, der vom Gestänge gefallene Pitti (Gute Besserung) aber dennoch nicht ans Megaphon gelassen. :mrgreen: Was die Temperaturen im CKS angeht, was habt ihr erwartet? Es ist Winter, das Stadion ist offen und beides war bekannt. Auch wenn mir die Finger am Bierbecher fast festgefroren sind, ist es mir lieber im CKS zu frieren als in Köln, Düsseldorf oder in einer sonstigen Multihalle zu schwitzen. 8-)

Durch den verzögerten Spielbeginn mussten wir uns sputen um den Zug zu erreichen. Jake und Kirk mussten aber nochmal aufs Örtchen als alle bereits vorgelaufen waren, ich habe aber auf sie aufgepasst und zum Bahnhof begleitet. Ich Held ich. :mrgreen: Die Rückfahrt verlief wieder amüsant und problemlos, Halt in Gießen, erneute Blockade von McDoof und das Versprechen aller was zur Fahrt und zum Spiel im Forum zu schreiben. :twisted: Der Getränkeservice der Bahn wurde auch wieder auf die Schippe genommen, nachdem er uns Lions zum Vernaschen verhökern wollte. :geek: Aber man muss sagen, der Kerle hatte auf seinem Wägelchen ein reichhaltiges Angebot. Kirk machte derweil ein Schläfchen, während Jake mit dessen Handy den Transport nach Zierenberg regelte. Es wurde diskutiert, philosophiert und blödsinn geredet, aber alle waren sich einig, wieder eine klasse Tour. [thumbup]

Ach ja, ich konnte, wie andere bereits schrieben, ohne großes Palaver, den Rabe dazu animieren beizutreten. Willkommen im Club.

_________________
Bild
--------------------------------------->Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr<---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 21. Feb 2011 15:08 
Offline
Vorstand

Registriert: 11. Feb 2010 08:37
Beiträge: 824
ECK93/94 hat geschrieben:
Jau es war wieder ein Trip, der sich gelohnt hat und diesmal kann man nicht mal was negatives über die Deutsche Bahn sagen, ok von den immer noch defekten Schließfächern im Bad Nauheimer Bahnhof mal abgesehen. ;)

diesmal sogar alle :mrgreen:

ECK93/94 hat geschrieben:
Auch wenn unser HFO-Hool Heerdti ruhiger geworden zu sein scheint, weiss man ja nie so recht. ;)

unter den umständen sowieso :geek:

ECK93/94 hat geschrieben:
Kurzer Halt in Gießen und der McDoof-Schalter wurde von den üblichen Verdächtigen erstmal in Beschlag genommen.

nein, ich war nicht dabei :!:

ECK93/94 hat geschrieben:
Jemand hatte ihnen noch hinterhergerufen, daß dort kein weiteres WC ist, sie glaubten dem aufmerksamen Menschen allerdings nicht. :lol: Resultat, sie kamen unter Heerdtis Geschimpfe zurück. Hehehe.

FRESSSE, RATTE :mrgreen:

ECK93/94 hat geschrieben:
Auch wenn mir die Finger am Bierbecher fast festgefroren sind

hättest ja einen kleinen nehmen können, aber da waren die augen wieder größer als der durst :)

ECK93/94 hat geschrieben:
Kirk machte derweil ein Schläfchen

und balancierte die bierdose immer genau bis zum rand vom überlaufen, herrlich :mrgreen: im wachen zustand hat er die ja komplett gedonnert, was dann zu hektischen wischaktionen führte :D

wirklich schöne fahrt. zum spiel nicht mehr viel: bewegungslegastheniker robocop, sowas schlimmes. heinrich hat ihm beim shakehands auch 2, 3 töne erzählt. sowas geht echt nicht. der hat auch immer in schulterhöhe gehakt, vollkommen irre. mehr als 10 tore waren aber locker drin, allein 3 ( :!: ) 3-auf-1-situationen wurden arrogant eigensinnig verballert. powerplay - lassen wir das. brauchen wir in der liga eh nicht zum gewinnen. auch die schiedsrichter, schwamm drüber. klarste sachen direkt vor ihren augen nicht gepfiffen ( bspw. stefan heinrich mit dem weitesten und höchsten flug, den ich je live auf einer eisfläche gesehen habe), icing gabs 2-mal in unterzahl. und wo es nach abseits bully gibt haben die 2 herren noch nie gelernt, glaub ich.

jetzt freu ich mich richtig auf mainz [thumbup] und herzlich willkommen rabe, mein vater :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 22. Feb 2011 19:32 
Offline
Vielposter
Benutzeravatar

Registriert: 27. Feb 2010 17:25
Beiträge: 113
Eigentlich wurde schon alles gesagt, klasse Fahrt mit dem ein oder anderen Highlight, wie eigentlich immer wenn wi runtewegs sind.
Die Bahn war erstaunlich pünktlich, damit hätte ich nach unseren Erfahrungen bei der ersten Fahrt nicht gerechnet. Zum Spiel wurde auch schon alles gesagt, verdienter Sieg, überforderter 44er der Nauheimer mit nem lustigem Helm, der immer wieder durch Fouls auf Grund seiner Unbeweglichkeit und schlechten Koordination auffiel. Ein Highlight waren auch die 1 Liter Bierbecher von Jake, Kirk und Mark :mrgreen:
Lecker war auch der Kuchen, den man gegen eine Spende für die Nauheimer Jugend im Stadioncafe bekommen konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 23. Feb 2011 00:41 
Offline
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2010 19:52
Beiträge: 870
Wohnort: Kassel
Na, hier fehlen aber noch einige Posts von Mitfahrern, welche was schreiben wollten. ;) Go Jake go! Go Horst go! Go Matze go! :mrgreen:

_________________
Bild
--------------------------------------->Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr<---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bad Nauheim 1b - Kassel
BeitragVerfasst: 23. Feb 2011 11:27 
Offline
Veteran

Registriert: 17. Feb 2010 08:48
Beiträge: 94
Der „HFO-Sonderzug“ in die Badestadt war mal wieder eine prima Sache! [clap] Eigentlich viel zu früh für einen Sonntagmorgen, vor allem nach dem Samstagabend, ging es mit zwei Autos zum Hauptbahnhof. [yawn] Dem mit der HFO-Rentnerband (Horst, Kirk und Meinereiner) beladenen Fahrzeug war es vorbehalten, den inzwischen auch in die Jahre gekommenen Lord in Ehlen ab zu holen. Horst ging davon aus, dass Lord bereits an der Bundesstraße auf uns warten würde. Ja kennt der den Lord immer noch nicht? [wave] Also noch eine beschauliche Runde durch Ehlen gedreht. Ich weiß nicht, ob es am Alter oder am Vorabend lag, dass ich besagte Schoppengasse nicht auf Anhieb gefunden hab.

Die Sucherei führte bei Horst auf jeden Fall bereits um 07:50 Uhr am frühen Sonntagmorgen zu leichten Panikattacken bzgl. des pünktlichen Erreichens unseres Zuges. Um 07:51 Uhr ging er bereits davon aus, dass wir den Zug sowieso nicht mehr bekommen. Ich schätze so gegen 07:53 Uhr hatten wir den guten Lord im Auto und konnten Richtung Hauptbahnhof aufbrechen. Im vorderen Bereich des Autos wurde bereits über die kürzeste Strecke diskutiert, während ich Mühe hatte meine Augen auf zu halten. :shock: Komisch, warum hatte ich eigentlich keinerlei Bedenken wegen des Zuges?
Egal wie und vor allem egal welche Strecke; wir erreichten den Bahnhof natürlich pünktlich und wurden dort bereits am Bahnsteig erwartet. Allerdings war unsere Jungtruppe aus dem zweiten Fahrzeug noch nicht in Sicht. Glaubhaften Augenzeugenberichten konnten wir jedoch entnehmen, dass sie bereits bei Burger King eingekehrt waren. Nachdem wir vollzählig waren gings ins Fahrradabteil.

Gewiefte Leser hier werden sich ob der unterschiedlichen Anzahl der Mitreisenden (Sprite 15 Mann, ECK93/94 14 Leute) wundern. Das lässt sich leicht aufklären. Sprite Zahl ist die Anzahl der Personen der drei Hessentickets, während ECK93/94 die tatsächliche Anzahl der mitreisenden HFO-Truppe war. Wir hatten also noch einen Platz frei und hätten demnach durchaus noch jemanden aus der asiatischen Reisegruppe mitnehmen können. Nur für den Fall, dass sie keine Fahrkarten hatten. Daher und ausschließlich daher meine Nachfrage bei der Reisegruppe.

Die Fahrt war recht kurzweilig. Die Einen aßen Burger zum Frühstück, die Anderen Veltins (kann man das eigentlich essen?). [thumbup] Es ist jedem selbst überlassen zu zuordnen, wer die Einen und wer die Anderen waren. Die Stimmung war gut und wir fühlten uns auch sicher. Ich vermute immer noch, dass Uwe hinter unserem Begleitschutz steckte. Zwischenstopp in Gießen war ebenfalls recht angenehm. Nur wie kann man da schon wieder bei dem Schotten stehen und was zu essen holen?

In Nauheim angekommen, ging es schnurstracks durch den beschaulichen Park der Badestadt in Richtung Eishalle, die bekanntermaßen 1946 auf Weisung des lokalen Befehlshabers der amerikanischen Besatzungsstreitmacht mitten im Stadtgebiet am Rande des Kurparks gebaut wurde und vermutlich auch deswegen den Namen Colonel-Knight-Eisstadion hat. Ein Zitat von der Homepage der Stadt (…bietet ca. 4.500 Besuchern Platz - unter einem Kuppeldach, das an drei Seiten offen ist …) lässt bereits böses ahnen. Das der Ort bereits vor über 4000 Jahren besiedelt war, fällt auf Anhieb jedenfalls nicht auf. Die Leute auf dem Weg zur Halle – ach es heißt ja Stadion – waren alle recht freundlich, wie auch im Stadion selbst. Das Essen war auch recht vielfältig, auch wenn ich nur eine Wurst gegessen habe. Glaube ich auf alle Fälle. Bier aus Literbechern ist natürlich mal der Hammer und eine echte Herausforderung. Zumal das Bier genauso kalt war wie die Luft. Was zum Trinken ja recht angenehm war, für die Finger jedoch keineswegs. Irgendwann war ich dann nicht einmal mehr in der Lage dem Tim eine SMS zu schreiben. Ich konnte meine Finger kaum noch bewegen. Es war wirklich richtig kalt.

Das Spiel war okay, soweit wie ich das gesehen habe. Die Stimmung war DEL-tauglich, mehr auch nicht! Die Erwartungshaltung für überdurchschnittlichen Auswärtssupport ist wohl etwas zu hoch, vielleicht lag es aber auch an der Kälte. Eigentlich war das Spiel ein Derby, aber richtige Derbystimmung war es nicht.

Eine erwähnenswerte, wenn auch kleine Randnotiz ist die Tatsache wert, dass manche Heimsteher sich auswärts lieber setzen und manche Heimsitzer auswärts lieber stehen. Stimmts Michael!

Nach Spielende gings dann zügig zum Bahnhof, stimmt doch, oder Kirk? Gut, dass wir uns ein bisschen im den zweiten Vorsitzenden gekümmert haben. In unserem Alter hat man ja auch eine gewisse Fürsorgepflicht für die Jüngeren. Oder wie war das?!? :mrgreen:

Die Rückfahrt war recht entspannt und vor allem WARM!! Kirk konnte schlafen und ich war dann doch froh, dass der Bullrich nicht mit war. Vermutlich hätte der sich dann an meine noch freie Schulter gelehnt und mir ins andere Ohr geschnarcht. Es wurde nett geplaudert und über Vergangenes und Zukünftiges diskutiert.

In Gießen gabs dann noch was vom Schotten. Irgendwie peile ich das nie mit diesen Menüs. Diesmal gab es im Menü vier Burger, aber keine Pommes. Hat die gute Frau mich vielleicht nicht richtig verstanden? Egal drei davon hab ich gegessen. Hat Horst zumindest am Montag behauptet. Als wenn ich noch wüsste, was ich an so einen Tag so alles gegessen habe. Es reicht doch, dass ich weiß, was ich und der Kirk getrunken haben.

Über den Rest des Abends hülle ich dann mal den Mantel des Schweigens. Nach Kluges 1:0 waren wir ja noch euphorisch … .

Es war eine schöne Fahrt. Hat mal wieder Spaß gemacht, auch wenn ich mich am Montag gefühlt habe, als wär einer mit der Zamboni über mich gefahren. *singmodusein* Auswärtsfahren ist schön … *singmodusaus*

Ach ja, ich begrüße auch noch unser neues Mitglied!!

Ciao

Jake


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron







Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

mile200 desgined by CodeMiles Team -TemplatesDragon-.